• Newsroom
  • Kontakt
  • safe&easy
  • DE EN 中文
Resultate von Lesen Sie mehr Produkte Sehen Sie alle Resultate
Interview_Daniel_Stanimirovic_horizontal Interview_Daniel_Stanimirovic_horizontal

Danijel Stanimirovic (19)

Auszubildender Logistiker

Auszubildender Logistiker


Danijel Stanimirovic (19)

Auszubildender Logistiker


Was ich lerne und wo ich es lerne ist kaum Zufall: Mein Vater war viele Jahre als Logistiker bei SCHURTER angestellt. An seinem Arbeitsplatz habe ich früher jeweils mein Sackgeld aufgebessert. Auch meine Tante arbeitet bei SCHURTER. Nach dem zehnten Schuljahr und einem Praktikum im Unternehmen hat es hier mit der Lehrstelle geklappt.



Der Beruf des Logistikers hat verschiedene Facetten: Wareneingang, Warenausgang, kommissionieren, packen, kontrollieren. Alles gehört dazu und macht die Arbeit abwechslungsreich. Im Moment bin ich als Kontrolleur eingesetzt. Das bezieht sich auf den Warenausgang.


Nachdem die bestellte Ware gemäss Lieferschein zusammengetragen ist, checke ich alles nochmals auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Erst danach gebe ich die Ware zum Verpacken frei. Als Kontrolleur übernehme ich die Verantwortung dafür, dass die richtige Ware in der richtigen Menge bei den Kunden ankommt. Und sehe die ganze Welt von SCHURTER, alle Kontinente und Orte, wo unsere Kunden rund um den Erdball zu finden sind – wenigstens auf den Papieren.


Besonders spannend und interessant finde ich die Tätigkeit als Kommissionierer. Da ist man nicht den ganzen Tag am selben Ort, sondern ständig in Bewegung. Auch mit dem Gabelstapler. Dafür musste ich extra einen überbetrieblichen Kurs (ÜK) absolvieren, bei dem ich alles Notwendige zur Nutzung, zum Betrieb und zum Unterhalt des Staplers erlernt habe.


Ich schätze es, als Lernender bei SCHURTER von Vorgesetzten und Mitarbeitenden getragen und zielgerichtet begleitet zu werden. Wenn ich etwas nicht weiss, werden die Kollegen nicht etwa "hässig", sondern helfen mir. Die Stimmung im Team ist super, ich fühle mich bestens aufgehoben. Auch bei schulischen Fragen. Wenn nötig nimmt sich mein Lehrlingsausbildner gerne Zeit, um Prüfungen vorzubereiten oder zu besprechen. Was mir auch gefällt sind die speziellen Veranstaltungen für die Lernenden des ganzen Unternehmens. Das können Firmenbesuche sein oder auch einmal ein gemütlicher Grill-Abend.


Mir macht die Ausbildung bei SCHURTER immer noch einen Riesenspass. Logistiker ist mein Beruf, auch in Zukunft. Deshalb könnte ich mir gut vorstellen – nach erfolgreichem Lehrabschluss und anschliessendem Militärdienst – später eine Weiterbildung zum Logistikfachmann zu absolvieren. Mal sehen, wie es kommt, es bleibt ja noch etwas Zeit.

ch.schurter.com
de
de
prod //cdn.schurter.com