• Newsroom
  • Kontakt
  • safe&easy
  • DE EN 中文
Resultate von Lesen Sie mehr Produkte Sehen Sie alle Resultate


EM-Titelverteidigung des Schweizer Ruder-Quartetts

Der Schweizer Leichtgewichts-Vierer ohne Steuermann verteidigt bei äusserst schwierigen Wasserverhältnissen seinen Europameistertitel aus dem Vorjahr souverän.

Weder der raue Betzsee noch die Olympia-Zweiten aus Grossbritannien konnten an der Titelverteidigung von Simon Niepmann (Seeclub Zürich/Basler Ruderclub), Lucas Tramèr (Club d'Aviron Vésenaz/Basler Ruderclub), Mario Gyr (See- Club Luzern) und Simon Schürch (Seeclub Sursee) etwas ändern. Die Briten machten der Schweizer Crew die Titelverteidigung jedoch nicht einfach und starteten besser ins Rennen. Im Windschutz einer kleinen Insel bei Streckenhälfte legte das Quartett aber einen Zwischenspurt ein und überholte die Briten und brachten die Führung routiniert ins Ziel. "Es war ein extrem anspruchsvolles Rennen. Wir sind glücklich, dass wir es siegreich gestalten und unseren Titel verteidigen konnten." Für Simon Niepmann und Lucas Tramèr ist der Europameistertitel bereits der vierte in Serie. Die beiden hatten den Titel 2013 und 2014 im leichten Zweier ohne geholt.

Die beiden Doppelzweier mit Nico Stahlberg und Roman Röösli respektive in der Leichtgewichtsklasse mit Frédérique Rol und Patricia Merz erreichen beide den starken 4. Rang. Damit erfüllt der Schweizerische Ruderverband seine Zielsetzung von einer Medaille und zwei Top 6 Rängen klar.

Auf Foto: (v.l.n.r.) Mario Gyr, Simon Niepman, Simon Schürch, Lucas Tramèr. ©Swiss Rowing/Detlev Seyb

de
prod //d1r84oewyu4qpi.cloudfront.net