• Newsroom
  • Kontakt
  • safe&easy
  • DE EN 中文
Resultate von Lesen Sie mehr Produkte Sehen Sie alle Resultate

Teilen

Teilen diese Seite

Sie können diese Seite mit anderen teilen, indem Sie die URL der Seite weiterleten.

Email LinkedIn


MGA-A: keine Zinn-Whisker, keine Zinn-Dendriten

SCHURTER erweitert seine erfolgreiche MGA / MAG-S Linie von SMD-Keramiksicherungen der Dimension 1206 um eine Aviatik-Version, die Zinn-Whisker frei ist und trotzdem vollständig auf eine bleihaltige Beschichtung verzichtet.

Kristalline Zinn-Dendriten und Zinn-Whisker stellen in der hochverdichteten Elektronik ein erhebliches Risiko für Kurschlüsse dar. Zinn-Dendriten entstehen während dem galvanischen Beschichtungsprozess, indem sich an den Endkappen und am Gehäuse Zinnauswüchse formieren. Lediglich eine aufwändige Inspizierung und Reinigung gemäss MIL-PRF 23419 kann das Problem beseitigen. Zinn-Whisker hingegen entstehen unvorhergesehen und vor allem nach dem galvanischen Beschichtungsprozess. Der zugrundeliegende physikalische Prozess ist noch nicht vollkommen geklärt, jedoch wurde das Problem bis anhin mit der Beimischung von Blei umgangen.

Blei ist jedoch ein mittlerweile vielerorts unerwünschtes Element (RoHS-Richtlinien). Aus diesem Grund hat SCHURTER die erfolgreiche SMD-Dünnfilm-Sicherungsfamilie MGA um eine neue Variante erweitert. Neben der klassischen MGA und der ESA-zertifizierten Raumfahrtsicherung MGA-S gibt es neu die Aviatik-Version MGA-A. Sie verzichtet komplett auf eine bleihaltige Beschichtung und setzt an dessen Stelle auf Gold. Vergoldete Endkappen bieten weder Whisker noch Dendriten irgendeine Angriffsfläche. Somit ist die neue MGA-A nochmals einen Tick sicherer in der Anwendung, was besonders in der hochsensiblen Aviatik-Industrie aber auch in der industriell betriebenen Raumfahrtindustrie von grösster Bedeutung ist

Der technische Aufbau entspricht jenem der Raumfahrtsicherung MGA-S. Das heisst: hermetische dichte, ultrarobuste Konstruktion, die sich bestens zum Vergiessen für den Einsatz in eigensicheren Anwendungen nach ATEX und IECEx-Anforderungen eignet. Trotz kleinster Abmessungen (Dimension 1206) verfügt die MGA-A über ein besonders hohes Ausschaltvermögen von bis zu 300 A bei 125 VDC und lässt sich in einem breiten Temperaturbereich von -55 °C bis +125 °C einsetzen.

Die neue MGA-A von SCHURTER eignet sich für alle Anwendungen, bei denen höchste Anforderungen an Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit gestellt werden.

Alleinstellungsmerkmale

Keine Zinn-Whisker, keine Zinn-Dendriten

Keine bleihaltige Beschichtung (RoHS-konform)

Ähnlicher Qualifikationsstandard wie in MIL-PRF 23419

Hermetisch dichte und robuste Konstruktion

ch.schurter.com
de
de
prod //cdn.schurter.com